Das Wunder der Langsamkeit

Das Wunder der Langsamkeit

Das Wunder der Langsamkeit… ist sehr schön in der Natur zu beobachten! Hier gibt es keine Eile und trotzdem verändert sie sich ständig in ihrer Geschwindigkeit sichtbar für alle.

Genauso kannst du in deiner Geschwindigkeit, auch wenn es scheinbar langsam ist, tatsächlich deine Lebensträume und Ziele erreichen… eben nur viel entspannter und gelassener!

Die scheinbare Langsamkeit kann nämlich dennoch ganz schön schnell sein… Gerade wegen dieser Langsamkeit kannst du konsequent an dein Ziel kommen, wenn du sie zulässt.

Für Langsamkeit ist in unserer schnelllebigen Zeit normalerweise kein Platz. Alles ist auf Schnelligkeit ausgelegt. Der Fokus liegt darauf, die anfallenden Aufgaben immer schneller zu erledigen, egal ob im Job oder im Privatleben.

Zeitlich eng getaktet sein, ein Termin folgt dem nächsten, keine Verschnaufpause, keine Luft zum Atmen… Erst, wenn die unendlich lange To-do-Liste abgearbeitet ist, ist man mit sich und der Welt vollkommen zufrieden. Und wenn man Glück hat, gibt es vielleicht noch ein Lob vom Chef, von der Familie oder von Freunden.

Und sogar du selbst bist mit dir höchst zufrieden, weil du heute wieder alles irgendwie auf die Reihe gekriegt hast. Dieses Gefühl ist für dich ein Art Bestätigung, eine Art Befriedung und ein Lob von außen tut deinem Selbstwert natürlich auch gut. Allerdings bleibt genau dieses Lob oft aus, denn wie oft wird von Außen, von deinem Umfeld gar nicht wahrgenommen was du leistet… Kennst du das?

Lebst du dieses rasende Tempo auf Dauer, obwohl es dir überhaupt nicht entspricht, kommst du wahrscheinlich irgendwann an den Punkt, an dem du

  • erschöpft bist
  • kein Spaß mehr hast
  • dich fragst, ob das alles ist
  • nur noch schlecht gelaunt bist
  • nachts nicht mehr schlafen kannst

Wäre es nicht die bessere Alternative, nämlich raus aus der Schnelligkeit…

  • rein in dein persönliches Tempo
  • rein in dein Leben, so wie du es willst
  • rein in mehr freie Zeit und Entspannung
  • rein in deine Ziele
  • rein in dein Traumleben

Wieso kann Langsamkeit „wunderbar“ sein?

  • Es powert dich nicht aus.
  • Du kannst trotzdem mit Leichtigkeit deine Ziele erreichen.
  • Du bist entspannter.
  • Du kannst dein Leben mehr genießen.
  • Du bist ganz bei dir.
  • Du kommst raus aus dem Stressmodus.
  • Du lebst nach deinem persönlichen Tempo.

Siehst du den Unterschied? Ich finde er ist gewaltig!

Ich gehöre eher zu den langsamen Menschen. Es ist noch gar nicht lange her, da habe ich gedacht, ich muss mit dieser Schnelligkeit da draußen mithalten und muss das genauso machen wie diejenigen, die voll durchstarten, die immer die Ersten sind, die voll durchpowern und sich gegenseitig überholen und das alles auch noch mit links machen.

Es hat viele Jahre gedauert, bis ich mir wirklich eingestehen konnte, dass das bei mir so nicht funktioniert. Ich wollte immer und überall mithalten, allerdings hat mich das meine ganze Energie gekostet.

Ich habe es erkannt und anerkannt, dass ich eher langsam bin, manchmal sogar sehr langsam.

Und trotzdem kann ich Vollgas geben, wenn es die Situation verlangt, sogar über einen längeren Zeitraum hinweg. Danach freue ich mich natürlich darauf, wieder einige Gänge runter schalten zu können und es mir zu erlauben, denn alles andere tut mir auf Dauer nicht gut.

Das Interessante daran wiederum ist, weil ich trotz meines Tempos sehr gut Schritt für Schritt vorankomme. Ich habe meine Träume, Wünsche und Ziele glasklar vor Augen und ich tue jeden Tag die notwendigen Schritte dafür. Davon kann mich niemand und nichts abbringen! Erstaunlicherweise funktioniert genau DAS besonders gut!

Wie ist das bei dir?

Wie sieht genau DEINE persönliche Geschwindigkeit aus? Hast du das bei dir schon mal hinterfragt? Hast du dir das für dich schon mal angeschaut?

Das Wunder der Langsamkeit kann so aussehen:

  1. Deine To-do-Liste ist von vornherein schon wesentlich kleiner, da du eben nicht so viel an einem Tag abarbeitest.
  2. Du spürst schneller, wenn du überfordert bist und kannst besser gegensteuern.
  3. Dein Fokus ist klar auf eine Sache gerichtet bis diese erledigt ist.
  4. Wahrscheinlich passieren dir weniger Fehler, weil du nicht mehr zu viel auf einmal machen willst.
  5. Du nimmst dir mehr Zeit, um die Dinge zu durchdenken, bevor du sie tust.
  6. Du kannst Prioritäten besser beurteilen.
  7. Du fühlst dich besser, bist gelassener und glücklicher.

Langsamkeit sollte man aber nicht mit Zeit vertrödeln verwechseln.

Obwohl ich das auch ab und zu sehr gerne tue! Ich erlaube mir freie Zeiten, an denen ich nichts tue und mich z.B. bei einer erholsamen Massage für Körper und Sinne verwöhnen lasse und das in vollen Zügen genieße, weit entfernt von einem schlechten Gewissen. Das ist pure Entspannung und bringt wieder neue Energie im Alltag!

Das Wunder der Langsamkeit – Für wen kann die Langsamkeit genau richtig sein?

Für Menschen, die sich schnell überfordert fühlen.

Vielleicht kommt es dir bekannt vor, dass du dich oft verbiegst, um standhalten zu können. Und irgendwie willst du mithalten, damit nicht auffällt, dass du schnell überfordert bist. Das heißt aber nicht, dass du nicht auch Vollgas geben kannst, aber eben nicht auf Dauer, weil du dich sonst ausgebrannt fühlst. Vielleicht denkst du sogar, dass mit dir irgendetwas nicht in Ordnung ist. Es kann sogar sein, dass du jahrelang gar nicht wirklich erkennst, wie bedeutend Langsamkeit für dich ist, denn in unserer Gesellschaft ist ja schließlich alles auf Schnelligkeit und Power ausgerichtet.

Wesentlich ist, dass wir unsere Aufgaben genau in unserer Geschwindigkeit erledigen können, weil dann können die Dinge für uns super funktionieren. Wir fühlen uns wohler, ausgeglichener und unser Wohlbefinden kann dadurch immens gesteigert werden.

Steh für dich und deine Bedürfnisse ein, egal was andere sagen!

Hast du Lust auf weitere Anregungen? Dann hole dir gerne die 14tägigen InnenWelt Impulse für dein entspannteres und gelasseneres Traumleben. Dazu anmelden kannst du dich hier www.innen-welt.de.

Ganz herzliche Grüße
Deine Christiane

Bildquelle: Canva

Hinterlasse einen Kommentar